Malerpinsel

Malerpinsel

Ein einfaches Werkzeug welches in etlichen Varianten zu unterschiedlichen Zwecken genutzt wird

1.Das kann doch jeder!

MalerpinselMalerarbeiten zählen zu den häufigsten von Heimwerkern ausgeübten Tätigkeiten. Kein Wunder, denn Wänden, Fenstern und Türen lässt sich mit einem neuen Anstrich schnell wieder ein frischer Glanz verpassen. Auch der Gartenzaun oder der alte Drahtesel strahlen in neuem Lack wieder wie neu. Für ein gutes Arbeitsergebnis braucht es hochwertige Malerpinsel. Diese Kategorie umfasst alle Pinsel, die für das Streichen verschiedener Untergründe wie Wände, Tapeten, Metall und Holz geeignet sind. Ein Malerpinsel ist also für handwerkliche Arbeiten und Bastelprojekte gedacht und nicht zu verwechseln mit dem Werkzeug der Hobbymaler, dem Künstlerpinsel. Der Fachhandel bietet eine große Anzahl an verschiedenen Malerpinseln, Farben und Lacken. Vor einem Anstrich sollte die Eignung eines Malerpinsel für einen bestimmten Lack geprüft werden. Generell unterscheiden lässt sich zwischen lösemittelhaltigen und wasserlöslichen Anstrichfarben.

2. Malerpinsel punkten mit Vielseitigkeit und leichter Handhabung

Malerpinsel SetMalerpinsel werden von Menschen seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und haben bis heute ihren einfachen Aufbau bewahrt. Sie bestehen aus drei Teilen: dem Griff oder Stiel, der Zwinge und dem Haar oder Borstenkopf. Heute werden auch hochwertige Malerpinsel in industriellen Anlagen hergestellt und sind so auch für den Heimwerker erschwinglich. Bei guten Malerpinseln besteht der Stiel aus unbehandeltem, glatt geschliffenem Holz. Die Borsten eines Malerpinsels werden von der Zwinge, einer metallischen Hülse, umfasst und gehalten. Durch die spezifische Gestaltung des Borstenkopfes in Verbindung mit der Formgebung der Zwinge lassen sich die verschiedensten Pinselstärken und Pinselformen realisieren.

Für das Streichen von Wänden und großflächigen Untergründen stehen dem Heimwerker und Handwerker auch andere Arbeitsgeräte zur Verfügung. Zu den beliebtesten Alternativen zählen Farbroller und Farbwalzen, die es ebenso wie Malerpinsel in unterschiedlichen Größen und Ausführungen gibt. Malerpinsel zeichnen sich durch eine höhere Vielseitigkeit und in vielen Fällen auch leichtere Handhabbarkeit aus. Auch die Sättigung mit Farbe lässt sich bei Malerpinseln besser kontrollieren. Die borstigen Malwerkzeuge eignen sich sowohl für das Bestreichen von Fassaden als auch für das Ausmalen verwinkelter Ecken. Gekröpfte Malerpinsel wie der langstielige Heizkörperpinsel machen selbst schwer zugängliche Nischen und Raumwinkel erreichbar. War der Farbauftrag zu satt, lässt sich mit einem guten Malerpinsel überschüssige Farbe auch wieder abnehmen. Aufgrund dieser Vorzüge bleiben Malerpinsel auch in Zukunft das unverzichtbare Handwerkszeug für alle Profis und Heimwerker, die Lackierarbeiten und Anstriche im Rahmen großer oder kleiner Projekte durchführen wollen.

3. Welche Arten von Malerpinseln gibt es?

Je nach Werkstück, Lack und Untergrund kommen verschiedene Malerpinsel für ein Projekt in Betracht. Hier eine Übersicht der am häufigsten eingesetzten Modelle.

3.1 Flachpinsel

FlachpinselDer Flachpinsel ist der richtige Pinsel für das flächige Arbeiten mit einem lösungsmittelhaltigen Lack. Der Flachpinsel ist in Größen von 2,5 bis 10 cm Breite erhältlich und eignet sich auch für das Lasieren. Besetzt ist dieser häufig eingesetzte Malerpinsel mit Naturborsten oder Kunststoffborsten. Auch eine Mischung aus natürlichen und synthetischen Borsten ist üblich, da dies bei kluger Anordnung ein besonders ausgeglichenes Ergebnis garantiert.

3.2 Fassadenstreicher

FassadenstreicherDer Fassadenstreicher trägt sein Hauptanwendungsgebiet schon im Namen: beim Streichen einer Gebäudefassade leistet der Fassadenstreicher mit seinem flachen Bürstenkopf unschätzbare Dienste. Doch auch im Innenbereich zeigt dieser rustikal ausgelegte Flachpinsel seine Stärken. Typische Größen liegen zwischen 5 cm und 7,5 cm Breite. Als Borsten kommen  Chinaborsten oder Polyesterborsten zum Einsatz. Damit ist der Fassadenstreicher für lösemittelhaltige und wasserlösliche Anstriche gleichermaßen geeignet.

3.3 Heizkörperpinsel

HeizkörperpinselDer Heizkörperpinsel ähnelt dem Fassadenstreicher, unterscheidet sich jedoch durch den abgewinkelten Bürstenkopf. Wie der Name schon hergibt, lassen sich mit diesem Pinsel besonders gut schwer erreichbare Stellen wie Heizkörperelemente und andere schwer erreichbare Regionen im Raum bestreichen. Der Heizkörperpinsel ist flacher als ein Fassadenstreicher und besitzt etwa nur die Hälfte seiner Borsten, so dass ein detailliertes Arbeiten möglich ist.

3.4 Ringpinsel

RingpinselDer Ringpinsel hat einen klassisch-runden Zuschnitt und ist der Pinsel für alle Holzarbeiten und alltäglichen Lackierarbeiten. Mit Nuten, Erhebungen und Winkeln versehene Möbelstücke wie Kommoden oder Stühle lassen sich nur mit einem Ringpinsel in befriedigender Qualität lackieren. Am weitesten verbreitet sind Ringpinsel mit einem Bürstenkopf-Durchmesser von 2 bis 6 cm. Hochwertige Ringpinsel sind mit China-Borsten besetzt und besitzen einen hohen Anteil an Top-Borsten. Dadurch kann der Pinsel die Farbe effektiv aufnehmen und homogen abgeben, was ich in einem gleichmäßigen Farbauftrag niederschlägt.

3.5 Flächenstreicher

FlächenstreicherFlächenstreicher kommen auf großen Flächen zum Einsatz, treffen hier aber in Konkurrenz zu Farbwalzen, die von vielen Anwendern für ein großflächiges Arbeiten bevorzugt werden. Dennoch kann für bestimmte Anwendungsgebiete oder anspruchsvolle Untergründe der Einsatz eines Flächenstreichers von Vorteil sein.

3.6 Lasurpinsel

LasurpinselEin Lasurpinsel ist speziell auf das Auftragen von Lasuren und leicht löslichen Medien ausgelegt. Seine Borsten sind länger und als die von Lackpinseln, um eine plane und samtene Lasierung zu erzielen. Bei Lasurpinseln kommt ein Mix aus weichen und mittelstarken Synthetikborsten zum Einsatz. Bei großen Flächen ist eine Lasurwalze eine sinnvolle Ergänzung zum Lasurpinsel.

3.7 Fensterpinsel

FensterpinselDer Fensterpinsel trägt sein Anwendungsgebiet bereits im Namen. Dieser Flachpinsel ist durch seinen schräg zugeschnittenen Bürstenkopf auch für Laien leicht identifizierbar. Der schräge Haarschnitt erleichtert das präzise Arbeiten an Fensterrahmen und erlaubt einen sauberen Pinselstrich. Doch auch bei Einsatz eines Fensterpinsels sollte der Heimwerker alle Glasflächen sorgfältig abkleben, um das Übermalen aufs Glas zu vermeiden.

3.8 Plattpinsel

PlattpinselDer Plattpinsel ist ähnlich wie ein Heizkörperpinsel aufgebaut und wie dieser auch mit gekröpftem Bürstenkopf erhältlich. Er ist aber noch schmaler und noch enger mit Borsten besetzt. Damit eignet er sich hervorragend für Ausbesserungsarbeiten auch an schwer zugänglichen Stellen. Für das präzise Arbeiten mit Lacken besitzt ein guter Plattpinsel einen Besatz aus hochwertigen Chinaborsten.

4. Malerpinsel im Vergleich

HerstellerHassis No LossSchuller Eh 'klarSchuller Eh 'klarDo it1A Malerwerk­zeugeSilverlineColor ExpertHarris TastmasterKronen Maler PinselColor ExpertSilverlineColor Expert
ModellNo Loss PinselSilk Weiß Set von 10 BürstenPinselset 15-tlgPinselset Mixed, 10TlgHeimwerker Set 10 teiligMalerpinsel mit synthetischen BorstenLasurpinsel­set 30/50/70 MmPinselset Task­mastersSchwarzes China­borsten SetEcken-­Pinsel, 50 mmFlächen­streicher Pinsel-Set, 6-teilig
Inhalt5 Stück 10 Stück

3 Stk. Emaillack­pinsel
2 Stk. Ringpinsel
3 Stk. Flachpinsel
2 Stk. Heizkörper­pinsel
15 Stück

Je 5 Stück 1", 1 ½“ und 2"
10 Stück

Inkludiert:
Flachpinsel
Rundpinsel
Eckenpinsel
Ausbesserungs­pinsel
10 Stück

3 Stück Flach­pinsel
2 Stücki Ring­pinsel
3 Stück Emaille Lack­pinsel
2 Stück Heizkörper­pinsel bzw. Ecken­pinsel
5 Stück3 Stück5 Stück

1 x 0,5"
1 x 1"
1 x 1,5"
2 x 2"
12 Stück

12 x 1,5"
1 Stück

Breite 50 mm
1 Stück

Breite 115 mm
6 Stück

3 Flachpinsel (20, 25, 35 mm)

2 Rundpinsel (02, 04)

1 Emaille­lackpinsel (10)
Griff- / Stiel­materialBestehend aus 2 MaterialienHolzgriffHolzstiel naturHolzgriffHolzgriffHolzgriffk.A.k.A.Holzgriff (Rot)Hartholz­stielPlastikgriffHolzgriff
BorstenSynthetik-BorstenStandardHelle BorstenStandardStandardSynthetik-­BorstenStandardMischung aus reinen und synthetischen BorstenSchwarze China­borstenHelle Misch­borsteSchweine­borsten-­Filament-­GemischHelle Kunststoff­borste
Merkmale✅ Geeignet für alle Farben und Lacke✅ Besonders große Anzahl an Pinseln✅ Hersteller spezialisiert auf Malerwerk­zeuge✅ Für Dispersions­farben u. ölhaltige Anstriche, Lasur, Holzbeize u. Lack✅ Lasur- und Flächen­streicher✅ Für Industrie und einfache Lackier­arbeiten✅ Für Dispersions- und Latex­farbe im Innen- und Außenbereich✅ Besonders breiter Streicher
Bewertungen
Preis12,94 EUR7,59 EUR9,99 EUR6,94 EUR3,69 EUR8,67 EUR6,18 EUR14,82 EUR6,15 EUR4,39 EUR6,51 EUR6,38 EUR
zum Anbieterzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon

5. Wie viele Pinsel brauche ich?

Für jede Malerarbeit werden nur die Pinsel benötigt, die für die Ausführung des gesamten Projekts erforderlich sind. Dennoch kann es sich lohnen, statt des Kaufs einzelner Pinsel ein komplettes Malerpinsel-Set zu erwerben. So ist der Heimwerker für alle Fälle gerüstet und hat für alle Malerarbeiten stets den richtigen Pinsel zur Hand. Für besonders häufig eingesetzte Malerpinsel sollte zudem stets ein Ersatz bereitliegen, um eine Arbeit fortführen zu können, wenn der andere Pinsel noch gereinigt wird oder von einer weiteren Person genutzt wird.

Malerpinsel werden für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt. Ihre leichte Handhabung und ihre Vielseitigkeit macht sie zum alltäglichen Werkzeug bei Malerarbeiten, Renovierungsarbeiten, Bastel- und Dekorationsprojekten.. Ob es um den Anstrich von Wänden geht, die Aufarbeitung einer Möbelgruppe oder das Reparieren von Lackschäden an einem Segelboot – Malerpinsel sind in vielen Fällen das richtige Werkzeug, um für neuen Glanz und ein neuwertiges Äußeres zu Sorgen. Ein häufiges Anwendungsgebiet ist die Restauration von Holztüren und Holzfenstern, die mit geeigneten Malerpinseln schnell durchzuführen ist. Unter Anleitung können schon Kinder lernen, mit einem Malerpinsel sachgerecht umzugehen und lernen zugleich, wie sich Lack gleichmäßig ohne Nasenbildung auftragen lässt.

5.1 Anleitung: So gelingt der Anstrich auf Anhieb

Der Lack ist ab – das lässt nach vielen Jahren leider über manch ein liebgewonnenes Möbelstück sagen. Mit den richtigen Malerpinseln und Qualitätslack ist die Wiederaufarbeitung eines alten Möbelstückes schnell geschehen. Ein Exzenterschleifer erleichtert das Abschleifen des Altlacks. Vor dem Abtragen sollte sich der Heimwerker mit einer Maske vor der Staubbelastung schützen. Vorsicht ist bei alten Möbelstücken geboten, da die Farbe bleihaltige Zusätze aufweisen kann.

Zunächst ist dafür zu sorgen, dass das zu bearbeitende Möbel sich in einer günstigen und den Heimwerker körperlich schonenden Positionen befindet. Vor der eigentlichen Arbeit ist das Möbelstück weitestgehend zu zerlegen. Türen sind auszuhängen, alle Griffe sind abzuschrauben und Schubladen zu entfernen. Anschließend ist die alte Lackschicht zu entfernen. Hierfür kann ein Abbeizer verwendet werden oder das Möbelstück wird maschinell abgeschliffen. Für eine seidenglatte Oberfläche ohne feine Körner ist die Kommode jetzt sorgfältig zu entstauben. Anschließend kann der erste Anstrich aufgetragen werden. Der Malerpinsel ist je nach Form und Struktur des zu bearbeitenden Details zu wählen. Bei überschüssigem Auftrag von Lack ist die Farbe gleichmäßig auszustreichen. Die letzten Striche mit dem Pinsel sollten stets in Richtung der Holzmaserung verlaufen. Sobald der erste Anstrich vollständig getrocknet ist, wird er angeschliffen. Wieder ist die gründliche Entfernung des Schleifstaubs wichtig für ein befriedigendes Ergebnis. Anschließend kann der zweite Anstrich aufgetragen werden. Bis zur vollständigen Austrocknung des Lacks ist das Möbelstück staubgeschützt aufzubewahren.

6. Das ist beim Kauf von Malerpinseln zu beachten

Nur mit exzellentem Werkzeug lässt sich ein exzellentes Ergebnis erreichen. Das gilt auch für Malerpinsel. Vor dem Kauf sollte sich der Heimwerker daher zur Qualität und den Eigenschaften der ins Auge gefassten Pinsel informieren. Entscheidend sind die Handhabung und der Farbauftrag. Die leichte Führung eines Malerpinsels hängt in erster Linie von der Größe und der Ausführung des Pinselstiels ab. Unbehandeltes, glatt geschliffenes Holz ist mittlerweile Standard. An diesem Punkt unterscheiden sich die verschiedenen Fabrikate daher nur minimal. Für die Kaufentscheidung spielen daher hauptsächlich die Verarbeitung, die Borstengüte und eine hohe Topzahl eine Rolle.

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Topzahl. Mit der in Prozent ausgewiesenen Topzahl wird ausgedrückt, wie viele der Borsten über die maximale Borstenlänge verfügen. Eine hohe Prozentzahl bürgt für einen gleichmäßigen Farbauftrag. Bei einem Malerpinsel mit der Bezeichnung “Chinaborste 80% Tops” besitzen 80% der Pinselhaare die maximale Länge. Bei der Chinaborste handelt es sich um ein Naturprodukt. Spender dieser Pinselhaare sind Haus- und Wildschweine. Ein mit Chinaborsten besetzter Malerpinsel gewährleistet eine hohe Sättigung und einen gleichmäßigen Auftrag. Eine noch höhere Qualität besitzt die schwarze Chinaborste. Sie ist besonders elastisch und formstabil. Auch mit hochwertigem Synthetikborsten lassen sich gute Anstriche erzielen. Hierbei kommt es darauf an, dass die Haarspitzen der synthetischen Haare für eine effektive Aufnahme von Lack und Farbe fein gesplittet sind. Bei pinseln, die auf einen Mix aus Naturborsten und synthetischen Borsten setzen, ist auf eine harmonische Zusammenstellungen zu achten.

7. Pflege, Reinigung, Aufbewahrung

PinselreinigerHochwertige Malerpinsel kosten etwas mehr, doch bei guter Pflege und gründlicher Reinigung kann sich der Heimwerker an einer langen Nutzungsdauer erfreuen. Wer mit wasserlöslichen Farben arbeitet, hat es bei der Reinigung einfach. In diesem Fall lassen sich die Pinseln einfach unter fließendem Wasser auswaschen. In den meisten Fällen wird der Heimwerker jedoch mit Lösemitteln arbeiten müssen, da Kunstharzlacke und Lasuren nicht wasserlöslich sind. Säubern lassen sich die Pinsel mit Terpentinersatz oder ähnlichen Lösemitteln. Beim Umgang mit Lösemitteln aller Art ist Vorsicht geboten, da die Mittel leicht entzündlich sind und Schädigungen beim Einatmen der Dämpfe oder bei Hautkontakt hervorrufen können. Vor dem schnellen Griff zum Terpentinersatz empfiehlt sich daher das Studium der Hinweise, die der Hersteller auf der Lackdose angibt. Nach dem Reinigen sind die Pinsel zum Trocknen aufzuhängen. Jeder gute  Malerpinsel hat ein Loch am Griffende und lässt sich an einem Nagel aufhängen. Ein Aufstellen ist nicht zu empfehlen, denn eine Belastung der Borsten ist zu vermeiden. Wer seine Pinsel nur für eine Arbeitsunterbrechungen oder über Nacht zur Seite liegt, kann auf eine Reinigung verzichten, sollte die Pinsel aber zum Schutz vor Austrocknung in Aluminiumfolie einwickeln.

0 Kommentare… schreibe einen Kommentar